Ein METER prächtiger Hechttag

Prächtiges Herbstwetter. Jonas aus dem fernen Osten, Winterthur, zu Besuch. Vollpackung Angeln, von früh bis spät. I like!
Mit diesem prächtigen Sonnenuntergang verabschiedeten wir uns nichtsahnend vom Murtensee, voller Bier, Whisky und Vorfreude auf den nächsten Morgen. Früh soll es los, nicht zu früh, aber so in der Dämmerung. Zander soll es geben, oder was dann auch immer beisst.

Und so ging es los, gegen 7 Uhr waren wir auf dem Murtensee.

Ich musste noch Schnurwechseln, wir fuhren eine Kante an.

Jonas wirft aus, neon-gelber Lieblingsköder in 15 cm. Erster Wurf.

Ig Löu geng no am umechnüble. Da sagte Jonas laut und deutlich, BISS!

Und was für einer, die Bremse surrte wie ein Wespennest, der Fisch nahm Schnur und machte sich bemerkbar.

Wels?

Hecht? Hecht!! Und was für einer, als er sich zum ersten Mal an der Oberfläche zeigte, bevor er den nächsten Tauchgang ansteuerte!


Viel muss man nicht mehr anfügen. Die schöne Hechtmama war sauber im Mundwinkel gehakt und mit Sorgfallt gedrillt und gekeschert worden. Nach kurzem Fotoshooting wieder releast. Erster Ü100-Hecht an Bord!

Und dies alles noch vor 8.00 Uhr, was ja nocht geht. Aber dies alles vor dem ersten Kaffee und bevor ich überhaupt erst mal auswerden konnte.

Gratulation Jonas zu diesem wunderschönen Pike!


Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.